Beizen- und Lädelisterben in Eschenbach oder Leben in der toten Gemeinde

Ein paar Gedanken zur aktuellen Situation, wie es sich lebt und leibt in Eschenbach.

Vor kurzem konnte man in der Neuen LZ einen Bericht über Eschenbach lesen. Und da sieht man auf dem dazu mitgelieferten Bild unseren Gemeindepräsidenten Guido Portmann vor dem Fenster der inzwischen geschlossenen Drogerie Jufer.

Das ist nur eines von mehreren verwaisten Geschäften, welches dem ruinösen Wettbewerb der grossen Discounter zum Opfer fielen und noch fallen werden.

Umso erstaunlicher ist die Tatsache, dass der Gemeinderat das Oberdorf von der Gemeindekanzlei bis zum Polizeiposten dem Erdboden gleichmachen will und dann eben, dass diese ruinösen Grossverteiler Betonklötze hinstellen, in welchen dann ein Grossteil aller Einkäufe erledigt werden sollen.

Ich meine, dass die hochgelobte Weitsicht des Gemeindepräsidenten durch die momentanen schlechten Wetterbedingungen dieses Sommers getrübt sind oder wie ist es zu erklären, dass der  Gesamtgemeinderat in den letzten Jahrzehnten nicht die Weitsicht hatte, um dem zur Schlafgemeinde verkommenen Eschenbach neue Impulse zu geben.

Nach dem Bericht in der Neuen LZ habe ich mit einigen Geschäftsinhabern gesprochen. Diese Geschäftsleute in unserer Gemeinde haben sich zum Teil sehr erbost gezeigt und sogar von Rufmord gesprochen, denn es könne nicht sein, dass sich der Gemeindepräsident eine solche Aussage erlaubt habe. Das ist ganz sicher kein gutes Zeugnis für Eschenbach. Ich zumindest kann mir nicht vorstellen, dass, wer diese Zeilen gelesen hat, seine Firma freiwillig in eine tote Gemeinde wechselt, auch wenn der Steuerfuss sehr tief ist.

Es würde dem Gemeinderat gut anstehen, den KMU's Probleme helfen zu lösen, Stolpersteine aus dem Weg räumen und neues Gewerbe in unser Dorf holen, stattdessen will man lieber neue Grossverteiler nach Eschenbach locken, auf Kosten unserer Kleingewerbetradition.

Und da steht er dann, unser Gemeindepräsident, verwundert vor verschlossenen Türen.......

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

2015 stehen Wahlen an, denken sie dabei auch an ihre SVP Ortspartei Eschenbach.


Der Präsident
Sebi Anderhub 

Facebook

 

Kommende Termine

24. Februar 2018 - 12:00
Raclette & Fondue Plausch (LWK)
26. Februar 2018 - 12:00
Session National- und Ständerat
26. Februar 2018 - 12:00
Session National- und Ständerat
27. Februar 2018 - 12:00
Fraktionsvorstand/Fraktionssitzung

Partner-Seiten

JSVP Logo schlicht2

 

aktive Senioren 2

 

SVP International klein

Banner Frauenkommission

 

Aktuelles

Raclette Header.jpg